holzfenster-beratung.de » Themen » Beschichtung » 

Oberflächenbeschichtung

Auch im Bereich der Oberflächenbehandlung hat sich Entscheidendes verändert. So gibt es erhebliche Verbesserungen im Bereich der Oberflächenmaterialien, z. B. transparente UV-Absorber. Das Problem in der Vergangenheit, dass bei hellen Lasuren das Holz unter der Lasur schneller vergraut und der Lack abplatzt, hat sich dadurch sehr stark relativiert.

In unseren Mitgliedsbetrieben wird darauf geachtet, dass ungeschützte, verdeckt liegende Konstruktionselemente beschichtet werden. Man vermeidet oder schließt Kapillarfugen und verwendet Hirnholzversiegelungen, man imprägniert, grundiert, lackiert am Einzelteil und bringt den Oberflächenschutz am Fenster bis in die unzugänglichsten Ecken und Winkel, ähnlich einer Hohlraumkonservierung bei einem Auto. Auf diese Weise erhält man mit einem modernen Holzfenster eine zuverlässige, langlebige Konstruktion.